Dienstag, 11. Januar 2011

#111 Ich werde Popstar

3 Kommentare
Oder auch nicht o.o
Gerade bei Glasmond gesehen. Ihre Exemplare von Alben sind wirklich cool, meine erinnern irgendwie allerdings an Schlager oder so >.>

1. Geh auf Wikipedia und klicke auf “Zufälliger Artikel”. Der erste Artikel, der erscheint, ist der Name deiner Band.
2. Gehe auf quotationspage.com (oder wikiquotes.org) und clicke auf “random”/”zufällige Seite”. Die letzten vier oder fünf Worte des letzten Zitats auf der Seite bilden den Titel deines ersten Albums.
3. Gehe auf flickr und klicke auf “Entdecken”. Dreimal nun refreshen und dieses Bild wird nun dein Albumcover.
4. Öffne irgendein Grafikprogramm (z.B. photoshop oder picnik.com, wenn du kein eigenes Programm besitzt) und setze aus Bandname, Titel und Bilddatei dein Cover zusammen.
5. Mitmachen und posten!

Nummer 1.


Der Titel des Albums finde ich klasse *___* Aber das Cover dazu ist irgendwie albern, ebenso der Bandname "Heinrich Lind". Wohl eher ein Solokünstler >.>

Tja, und da ich das nicht auf mir beruhen lassen konnte, habe ich noch eines gemacht, was nicht wirklich besser ist.
Nummer 2.

  
Mit solchen Alben werde ich wohl als Popstar nicht sehr weit in die Charts aufsteigen und lasse es daher, an meinem "Talent" zu arbeiten =D

liebe Grüße
Leslie


WEITERLESEN

Montag, 10. Januar 2011

#110 Zerrissen

1 Kommentare

Wieso zittere ich am ganzen Leib, wenn ich mit ihm über dich rede? Wieso werden meine Hände so kalt und meine Augen feucht? Unsere Geschichte ist lange her und doch erinnere ich mich, als wäre es gestern gewesen. Seine grünen Augen, seine dunklen Haare. Doch unser Weg war kurz und ich traf dich. Du bist ganz anders, fühle mich dumm und kindisch in deiner Nähe. Doch trotzdem lasse ich mir nichts anmerken. Aber warum taucht die Vergangenheit immer dann vor den eigenen Augen auf, wenn es nicht passt? Gerade wenn man damit abgeschlossen hat. Doch ich rede mit ihm, als wäre er niemand besonderes. Langsam werden meine Hände taub und ich habe das Gefühl in Treibsand zu stehen.
„Erinnere dich nicht!“, schreie ich innerlich. „Vergiss mich“, bete ich. Wenn man seine Vergangenheit nicht bereuen will, sollte man keine haben, nicht? Und wie soll ich Geschehenes ändern?
„Was gibt es Neues bei dir?“, fragt er.
„Nichts Besonderes. Habe meinen Weg gefunden, oder so“, antworte ich unverbindlich.
„Und bei dir?“
„Ebenso. Nichts Besonderes.“
„Was macht die Liebe?“, fragt er mit einem unwiderstehlichen Lächeln.
Ich beginne zu sterben. Jetzt in diesem Augenblick.
"Nichts", sage ich.
WEITERLESEN

Donnerstag, 6. Januar 2011

#108 Gebrochen

4 Kommentare
„Nun stehen wir hier und du willst noch wissen, ob da noch was geht?!“, schrie sie laut. Ihr Innerstes bebte. „Nein.“ Ihre Antwort war kühl und erfüllt von plötzlicher Ruhe. Seine Augen waren feucht, die Hände zu Fäusten geballt.
„Hier ist das Ende, mon amour.“
Es zerriss. Alle Erinnerungen und Gefühle verschwanden einfach so ins Nichts. Wieso musste es so weit kommen? Warum konnte ihr Herz nicht schweigen? Nun ist es gebrochen.
Sie blieben noch eine Weile in ihrer Haltung erstarrt, bis er sich vom Boden erhob und auf sie zu ging. Doch auch er fühlte das Eis zwischen ihnen, welches nie wieder tauen würde. Traurig sah er sie an, wischte sich die Tränen von den Wangen und lächelte. Es war das schönste, wärmste und ehrlichste Lächeln, was sie jemals gesehen hatte. Und nun sprudelte es aus ihr heraus. Tränen überströmten ihr Gesicht und fast merkte sie nicht, wie er ihren Arm los lies. Doch sie konnte keinen Laut mehr sprechen, ihre Stimme war schon tot. Alle Erinnerungen die im vorigen Moment vergessen waren, kamen auf einmal wieder. Wie eine Explosion. Als die letzte ihrer Tränen versiegte, merkte sie, dass sie alleine war. Er war schon gegangen und sie wusste, dass es keinen Sinn mehr hatte, ihn zu suchen. Dieses Mal hatte sie verloren. Etwas so wertvolles, wie sie es sich nie hätte erträumen können.  

WEITERLESEN
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...









© 2013 Leslie T. Powered by Blogger.